Hauptinhalt

Am Mittwoch, den 29.11.2017, hatte die Tagesstättengruppe T2 die Gelegenheit, unsere Küche kennenzulernen. Geführt von der Küchenleiterin, Frau Anja Schatz, konnten die Kinder neben der Küche auch die Tiefkühlkammer, den Kühlraum, den Vorratsraum und das Büro der Küchenleitung besichtigen.

Tag für Tag werden hier von Frau Schatz und ihrem Team Mahlzeiten für ca. 240 Personen zubereitet. Kein Wunder, dass alles etwas größer ist als in der heimischen Küche: die Packungsgrößen im Vorratsraum, statt einer Gefriertruhe gibt es eine ganzen Tiefkühlraum, anstelle eines Kühlschranks eine Kühlkammer, gewärmt und gekocht wird in riesigen Töpfen und Pfannen, Kochlöffel und Rührbesen stammen anscheinend aus Rübezahls Küche - am Ende wartet aber auch ein Abwaschbecken von der Größe einer Badewanne.

Damit alles reibungslos funktioniert, hat Frau Schatz ein eigenes Büro. Hier macht sie die Speisepläne, disponiert und bestellt die Portionen, Lebensmittel und Zutaten, nicht zu vergessen: das Eis und andere Leckereien, prüft die Lieferungen und erstellt Abrechnungen.

Und was hat nun der Elefant in der Küche verloren? Elefant, so erklärte Frau Schatz den staunenden Kindern, ist die Bezeichnung für eine mannsgroße Küchenmaschine, mit deren langem Rüssel der Kartoffelbei gerührt wird.

Wir, die Kinder und Erzieherinnen der T2, bedanken uns bei Frau Schatz und Ihrem Team für die kurzweiligen und lehrreichen Einblicke in den Küchenalltag unserer Einrichtung. Und was kommt als nächstes? Vielleicht ein Besuch bei der bbs-Direktion – denn nur Herr Temmesfeld weiß, ob alles so heiß gegessen wird, wie es gekocht wird …

Petra Lehman