Hauptinhalt

2017 novartis 3Am 4. Mai 2017 bekamen die Büroklassen des zweiten und dritten Lehrjahres die Möglichkeit, ein individuelles Bewerbungstraining im bbs nürnberg zu erleben. Dabei besuchten sechs Novartis-Angestellte, die im Bereich der Personalabteilung tätig sind, die Einrichtung.

Die Novartis AG ist ein pharmazeutisches Unternehmen in der Biotechnologie-Branche. 1996 gegründet, ist es mit über 130.000 Mitarbeitern eines der größten Unternehmen in diesem Bereich.

Gegen 10:00 Uhr trafen sich die Schülerinnen und Schüler zusammen mit Frau Gätschenberger, Herrn Jaklin und den Mitarbeitern der Novartis AG im Klassenzimmer der BB2. Nach einer lebhaften Vorstellungsrunde wurden Namensschilder für jeden erstellt und die „Trainer“ teilten alle Schüler mit jeweils einem Leiter in sechs Gruppen ein. So konnte man persönlicher beraten werden und niemand verlor den Überblick. Anschließend wurden digitale Dokumente verteilt, die fehlerhaft waren. Dabei sollte man ein Anschreiben sowie einen Lebenslauf analysieren und die Fehler herausschreiben. Nachdem die Schüler ihre Ergebnisse besprachen, wurden ihre Lebensläufe und aktuellen Bewerbungen von den Novartis-Mitarbeitern persönlich unter die Lupe genommen und im Detail mit jedem Einzelnen besprochen. Die Gruppenleiter nahmen sich viel Zeit, die Anschreiben und Lebensläufe zu bearbeiten oder gar neu zu erstellen, damit man sich sicher sein konnte, alles perfekt zu haben.

Zur Mittagspause konnten alle ein sehr gutes Mittagessen genießen, das für uns das Restaurant "Estragon" zubereitete und zu dem die Klassen netterweise von der Novartis AG eingeladen wurden.

Den Höhepunkt der gesamten Veranstaltung bildeten am Nachmittag die Vorstellungsgespräche. Nachdem zwei Mitarbeiter ein Vorstellungsgespräch miteinander führten, das gründlich daneben ging, bekamen wir die Chance es besser zu machen. Wieder in Gruppen verteilten wir uns in verschiedene Räume. Ungefähr 15 Minuten lang konnte man sich und seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. „Im Normalfall gehen solche Gespräche manchmal sogar eine Stunde. Eine Stunde sich und seine Fähigkeiten vorstellen ist toll! Wann darf man das schon mal? Das sollte man nutzen!“, riet uns Johanna Kolb, die schon seit zehn Jahren in der Personalabteilung der Novartis AG beschäftigt ist und genau weiß, worauf es bei einem Vorstellungsgespräch ankommt. Die Fragen und das Klima waren sehr real. Bemerken konnte man das an einigen Schülern, die tatsächlich, trotz vertrautem Umfelds, sehr aufgeregt waren.

Es war toll, in solch kleinen Runden ein individuelles Training bekommen zu dürfen. Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert und konnten sehr viel für sich und ihre berufliche Zukunft mitnehmen. Das bbs nürnberg hofft, Nachfolgeklassen ebenfalls mit einem so gut durchdachten Bewerbungstraining möglichst sicher und gut auf das Arbeitsleben vorbereiten zu dürfen.

Franci Di Nato (IK 2)