Hauptinhalt

Masseur medizinischer Bademeister/Masseurin und medizinische Bademeisterin

Grundständige Ausbildung (24 Monate) plus 6 Monate Anerkennungspraktikum

Berufsbild

Masseure und medizinische Bademeister arbeiten in den Bereichen Prävention (Gesundheitserhaltung), kurativer Medizin (Wiederherstellung der Gesundheit) und Rehabilitation (Wiedereingliederung kranker Menschen).

Masseure und medizinische Bademeister benötigen für die Ausübung ihres Berufes wichtige Kenntnisse über Aufbau und Funktion des menschlichen Körpers, über die Erkrankungen aus den verschiedenen Gebieten der Medizin und über die Behandlungstechniken aus den Bereichen klassische Massagetherapie mit den Sonderformen der Massage (z.B. Sportmassagen), Bewegungstherapie, Hydrotherapie und Stromanwendungen.

In abhängiger Beschäftigung in Praxen oder Kliniken sowie als Selbstständige

  • wenden Masseure die verschiedenen Massagetechniken an
  • führen ergänzende Bewegungsübungen am oder mit dem Patienten durch
  • wenden die Verfahren der Hydrotherapie, der Wärme- und Kältebehandlung sowie der Inhalation an
  • und setzen die verschiedenen Verfahren der Elektrotherapie ein.

Anforderungen

  • Hauptschul- oder vergleichbarer Abschluss
  • ein 4-wöchiges Vorpraktikum in einer Physiotherapie- oder Massagepraxis bzw. in der Therapieabteilung einer Klinik (Bundesfreiwilligendienst bzw. Diakonisches Jahr können angerechnet werden)
  • für blinde und sehbehinderte Bewerber ist der erfolgreiche Besuch eines Vorkurses (Vorkurs Physikalische Therapie) in der Regel Voraussetzung

Außerdem sollten Sie

  • Interesse an medizinischen Zusammenhängen zeigen
  • bereit sein, sich umfangreiches medizinisches Wissen anzueignen
  • den Umgang mit Menschen lieben
  • bereit sein, Menschen - gerade auch kranke und ältere zu behandeln
  • sportlich und körperlich belastbar sein
  • frei von Sucht und ansteckenden bzw. psychischen Krankheiten sein

Ausbildung

  • 2-jährige vollzeitschulische Ausbildung an unserer Berufsfachschule für Physiotherapie
  • Integriertes Vollzeit Praktikum (mehrere Wochenblöcke, insgesamt 20 Wochen)in benachbarte Kliniken und sonstige Einrichtungen, das von der Schule vermittelt wird.
  • Unterricht nach dem inklusiven Modell (seit 1995 werden blinde, sehbehinderte und normalsichtige Schüler zusammen in einer Klasse unterrichtet)
  • Staatsexamen hier im Haus
  • nach bestandenem Staatsexamen muss sich der Absolvent selbstständig um ein 6-monatiges Anerkennungspraktikum in einer anerkannten Einrichtung (Link zur Liste).
  • danach Beantragung der Berufsurkunde bei der Regierung von Mittelfranken (Gesundheitsabteilung)

Nachqualifizierung zum/zur Physiotherapeuten/in am bbs nürnberg 18-monatiger Aufbaukurs Physiotherapie. Direkt im Anschluss an die Massageausbildung (auch ohne Anerkennungspraktikum) oder nach einer Unterbrechung (Anerkennungspraktikum, Berufliche Tätigkeit) möglich. 

 

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (lp_bfs_massage_sept_2013.pdf)Lehrplan Massage[Lehrplan Massage]101 kB